Die deutsche Meisterschaft im Sprint-OL fand im touristischen Senftenberg in der Lausitz statt. In den letzten Jahren fand auch hier ein Strukturwandel statt, die ehemaligen Tagebauten sind zu Erholungsseen umgewandelt und die Region damit für Wasserfreunde attraktiv gemacht worden. Doch nicht nur für Touristen bietet die Region einiges, auch für die Orientierungsläufer gab es mit der Gartenstadt Marga, einer ehemaligen Arbeiterkolonie der ansässigen Bergbaugesellschaft, ein sehr interessantes Laufgebiet. Hier galt es bei den ständigen Richtungswechseln in der kreisförmig angelegten Siedlung und einigen kleinen Gassen den Überblick zu behalten. Das beste Einzelergebnis lieferte Emma (Nr. 270) mit 8 Sekunden Rückstand mit dem 4. Platz in der D14.

Lauf durch eine Gasse

Weitere lippische Ergebnisse:

D10: Lola Caspari 5. (von 10)

D14: Emma Caspari 4., Kira Stölting 34. (von 34)

D18: Lea Stölting 29. (von 40)

D35: Pia Caspari 21. (von 21)

H45: Volker Caspari 44. , Olaf Stölting 61. (von 65)

H65: Blondi Pape 12. (von 24)