Mit großen Hoffnungen fuhren Lola, Emma und Volker zur DM Mitteldistanz nach Dippoldiswalde unterhalb von Dresden. Die guten Resultate des Frühjahrs zeigten das durchaus eine sher gute Platzierung, insbesondere bei Emma in der D14, möglich war.

Nach einer späten Anreise am Freitag konnten die drei gut ausgeschlafen an den Start gehen. Hier zeigte Emma gleich zu Beginn ihre bärenstarke Verfassung und konnte sich bis zum dritten Posten einen Vorsprung von 1:20 min. auf die Zweitplatzierte und sogar über zwei Minuten auf die spätere Siegerin herauslaufen. Leider passierte dann ein Fehler der sie der Vorsprung war weg. Kurz vor Schluß mußte sie noch einen Posten etwas suchen und der dritte Platz war auch verloren. Trotzdem ein schöner Erfolg, insbesondere da sie noch zum jüngeren Jahrgang zählt.

Bei Volker lief es auch sehr gut, bis zur Mitte des Laufes in der H40 lag er auf dem 4. Platz. Leider mußte er dann dem schnellen Tempo Tribut zollen, machte aus Unkonzentriertheit einen Fehler mit großem Zeitverlust und konnte sich letztlich den 8. Platz sichern.

Für Lola galt es in der ersten Saison unbegleitet in der D10 die Strecke zu bewältigen, was ihr gut gelang.